Wie werden Drehmomentschlüssel kalibriert?

Es treten zwei Phänomene auf, die einen negativen Einfluss auf die Genauigkeit eines Drehmomentschlüssels haben. Zum einen ist es natürlich der Verschleiß. Je intensiver ein solches Werkzeug genutzt wird, desto höher ist zwangsläufig auch der Verschleiß. Das lässt sich nicht vermeiden. Als Faustregel gilt, dass ein Drehmomentschlüssel nach etwa 5.000 Anwendungen erneut kalibriert werden muss. Falls ein Drehmomentschlüssel in Bereichen eingesetzt wird, in denen es auf eine sehr exakte Einhaltung der Drehmomente ankommt, sollte eine Kalibrierung schon nach etwa 2.500 Anwendungen erfolgen.

Das zweite Phänomen ist die Alterung. Im Laufe der Zeit findet eine sogenannte Materialermüdung statt. Dies bezieht sich bei einem Drehmomentschlüssel insbesondere auf die Feder, die zur Einstellung gespannt wird. Auch in diesem Fall ist es erforderlich, den Drehmomentschlüssel kalibrieren zu lassen.

Um einen Drehmomentschlüssel zu kalibrieren, ist ein spezielles Prüfgerät erforderlich. Ein solches Gerät ist geeicht und daher ziemlich teuer. An dem Gerät wird der Drehmomentschlüssel mit unterschiedlichen Drehmomenten betätigt. Das Gerät gibt Aufschluss darüber, ob das am Schlüssel zuvor eingestellte Drehmoment tatsächlich erreicht wurde. Falls dies nicht der Fall ist, wird die Abweichung in einer Liste eingetragen. Dadurch wird ermittelt, in welchen Bereichen die größten Abweichungen auftreten.

Nur mit der Messung der Abweichungen ist es natürlich noch nicht getan. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die Abweichungen so gering wie möglich zu halten. Im professionellen Bereich sollten die Abweichungen in allen Drehmomentbereichen nicht höher als drei Prozent liegen. Um dies zu erzielen, wird der Drehmomentschlüssel zerlegt. Hinter der Feder werden Distanzscheiben angebracht, durch die eine erhöhte Federspannung erzeugt wird. Anschließend erfolgt eine erneute Überprüfung am Messgerät. Entsprechen die Abweichungen dann immer noch nicht den Anforderungen, müssen eventuell noch weitere Distanzscheiben verbaut werden. Mitunter müssen zur Kalibrierung auch noch weitere Komponenten des Drehmomentschlüssels erneuert werden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Drehmomentschlüssel zu kalibrieren. Diese bieten den Service in der Regel zu einem Festpreis an. Das ist auf jeden Fall deutlich günstiger als der Erwerb eines Messgerätes. Eine solche Anschaffung lohnt sich in der Regel nur für Unternehmen, in denen sehr viele Drehmomentschlüssel intensiv genutzt werden. Weiteres zum Thema auf drehmomentschluessel-vergleich.de


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.