Was kann ein Drehmomentschlüssel?

Was kann ein DrehmomentschlüsselEr sollte in keiner Werkstatt, vor allem aber in keiner Autowerkstatt fehlen: Der Drehmomentschlüssel.

Was ist ein Drehmomentschlüssel?

Ein Drehmomentschlüssel ist ein Werkzeug, genau genommen ein Schraubschlüssel, das meist bei Reparaturen am Fahrzeug verwendet wird. Der Drehmomentschlüssel wird wie eine Ratsche verwendet, also händisch. Mit ihm kann man ein definiertes Anzugsmoment auf Schrauben, Radmuttern oder Zylinderkopfschrauben ausüben. Der Drehmomentschlüssel misst das Drehmoment mit dem man die Schraube oder Mutter anzieht. Dieser Schlüssel wird meist verwendet wenn man alle Muttern oder Schrauben gleich fest ziehen will oder so fest wie möglich ziehen will. Wenn man also Tuning am Auto betreibt oder selbst seine Reifen wechseln möchte, kommt man um einen Drehmomentschlüssel kaum herum.

Wie sieht ein Drehmomentschlüssel aus?

Ein Drehmomentschlüssel gleicht einer Ratsche. Er besteht aus einem verchromten Stahlrohr, einem Griffstück, einer umschaltbaren Knarre (Ratsche), Auslösemechanismus und einer Einstellvorrichtung mit Skala, die das Drehmoment oder Anzugsmoment anzeigt. Der Drehmomentschlüssel besitzt wie eine normale Ratsche einen Antrieb mit Vierkantzapfen, auf den verschiedene Stecknüsse (Steckschlüsseleinsätze) aufgesteckt werden können.

Was kann der Drehmomentschlüssel?

Ein Drehmomentschlüssel hat einen Ratschenmechanismus und eine Umschaltung von Rechts- auf Linksgang. Man kann einstellen oder ablesen, mit welcher Kraft man eine Schraube festzieht, also mit welchem Drehmoment man sie anzieht. Dadurch kann man die Schraube nicht überdrehen oder abreißen, aber trotzdem festziehen und sichergehen, dass sie sich nicht selbstständig löst. Mit dem Drehmomentschlüssel kann man auch alle Schrauben oder Muttern gleich fest anziehen. Dies muss meist am Zylinderkopf eines Motors angewendet werden. Drehmomentschlüssel gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, außerdem gibt es verschiedene Arten von Drehmomentschlüsseln:

  • Anzeigende Drehmomentschlüssel
  • Auslösende Drehmomentschlüssel
  • Elektronische Drehmomentschlüssel

Anzeigende Drehmomentschlüssel

zeigen das Drehmoment auf einer Messuhr mit Skala an, mit dem man die Schraube oder Mutter gerade anzieht. Von dieser Skala kann man das Drehmoment oder Anzugsmoment ablesen. Diese Bauform von Drehmomentschlüsseln ist meist teurer als andere, dafür aber auch besser.

Bei auslösenden Drehmomentschlüsseln stellt man vorher das Drehmoment, also die Kraft, ein, mit dem die Schraube festgezogen werden soll. Sobald der Schlüssel diese Kraft erreicht wird durch ein optisches oder akustisches Signal deutlich gemacht, dass man die eingestellte Kraft erreicht hat. Meist geschieht dies über ein Klacken oder einen farbigen Indikator.

Weitere Informationen zum Thema Drehmomentschlüssel auf drehmomentschluessel-vergleich.de


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.