Was bedeutet Drehmomentschlüssel ?

Das Drehmoment ist eine Größe in der Motortechnik und beschreibt die Stärke einer Drehung, welche wiederum aus der antreibenden Kraft und der verwendeten Hebelwirkung besteht.

Ein Drehmomentschlüssel vereint Schraub- und Messelemente in einem Werkzeug und wird im Mechanik Bereich eingesetzt. Mit diesem unentbehrlichen Utensil lässt sich das Drehmoment festlegen, mit dem man eine Schraube festdreht. Während es am Regal im Wohnzimmer nur lästig wäre, wenn sich Schrauben mit der Zeit lösen, so ist es in der Mechanik teilweise lebensnotwendig, dass Schrauben so fest wie möglich sitzen.

Wer schon mal eine Schraube per Hand festgezogen hat, weiß, dass nach „fest“ in der Regel „ab“ kommt. Schrauben und Muttern können, je nach Größe, nur ein gewisses Drehmoment aushalten, bevor das Gewinde überdreht ist. Ein Drehmomentschlüssel bietet hier zwei wesentliche Vorteile. Erstens wird jede Kraft auf ein bestimmtes Drehmoment reduziert und danach abgefangen, was sicherstellt, dass die Gewinde nicht überlastet werden. Zweitens lässt sich damit auch sicherstellen, dass alle Muttern gleichmäßig angezogen werden, was zum Beispiel bei Autoreifen eine sehr wichtige Eigenschaft ist.

Es gilt zu beachten, dass es zwei Arten von Drehmomentschlüsseln gibt, den anzeigenden und den auslösenden Drehmomentschlüssel.

Der anzeigende Drehmomentschüssel zeigt das Drehmoment an, mit dem man gerade eine Schraube festdreht. Früher wurde diese Funktion über einen biegbaren Hebelarm ermöglicht, wurde im Laufe der Zeit jedoch von kleineren Messuhren abgelöst. Diese Variante der Drehmomentschlüssel ist genauer in der Bedienung, aber auch wesentlich teurer als die auslösende Variante.

Der auslösende Drehmomentschlüssel hingegen verfügt über eine Mechanik, die akustisch signalisiert, wenn ein vorgegebenes Drehmoment erreicht ist. Die einfacheren Varianten signalisieren durch ein Klickgeräusch, dass der Anwender das gewünschte Drehmoment erreicht hat und nun aufhören sollte am Hebel zu drehen. Etwas komfortablere Varianten haben hier eine Vorrichtung, die automatisch dafür sorgt, dass jede weitere Kraft einfach durchrutscht.

Eines der Haupteinsatzgebiete für Drehmomentschlüssel ist die Motortechnik, denn nicht nur bei Rädern, sondern auch bei Motoren ist es überaus wichtig, dass die Schrauben gleichmäßig stark angezogen werden. Für den Privatgebrauch, wie zum Beispiel den halbjährlichen Reifenwechsel, eignen sich die günstigeren Modelle, für professionelle Arbeit sollte jedoch bei der Wahl des Werkzeugs nicht gespart werden. Im Tuningbereich ist exakte Arbeit von unverzichtbarem Wert, weswegen hier auch mit entsprechend gutem Werkzeug gearbeitet werden muss.

Brauchbare Drehmomentschlüssel können in der Preisspanne zwischen ca. 80€ bis über 300€ liegen, je nach Modell und Qualität. Abgesehen von den beiden genannten Varianten spielt zum Beispiel die Auslösegenauigkeit eine große Rolle beim Preis. Mehr zum Thema auf drehmomentschluessel-vergleich.de

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.