Drehmomentschlüssel wie oft knacken

In der Kfz-Technik und in vielen anderen Bereichen der Mechanik ist die Benutzung eines Drehmomentschlüssels unabdingbar. Jede Schraubverbindung muss fest und sicher angezogen werden. Fehlerhaft angezogene Schrauben können sich unter Umständen lösen oder reißen, falls sie zu fest angezogen wurden. Deshalb sollte bei allen Arbeiten dieser Art immer ein Drehmomentschlüssel zum Festziehen der Schrauben genutzt werden. Die Handhabung mit solch einem Werkzeug muss natürlich ein wenig geübt werden, da auch Gefühl im Umgang mit einem Drehmomentschlüssel erforderlich ist.

Im Grunde genommen ist es so, dass direkt am Drehmomentschlüssel das erforderliche Drehmoment eingestellt wird. Beim Anziehen der Schraube hört der Anwender ein Knacken und spürt es zudem in der Hand. In dem Fall ist das eingestellte Drehmoment eigentlich erreicht. Nach dem Knacken besteht die Möglichkeit, die Schraube noch etwas fester anzuziehen. Mit ein wenig Kraftaufwand dreht sie sich noch minimal weiter, bis es erneut im Drehmomentschlüssel knackt. Da fragen sich natürlich einige Anwender, wie oft es überhaupt knacken muss, bis die Schraube mit dem erforderlichen Drehmoment festgezogen ist.

Ein häufiger Grund für ein mehrmaliges Knacken ist ein ungenauer Drehmomentschlüssel. Insbesondere bei Werkzeugen, die zu sehr günstigen Preisen angeboten werden, tritt dieses Problem nicht selten auf. Nach dem Erreichen des Drehmoments sollte der Schlüssel nur ein einziges Mal knacken. Auch dann, wenn er weiter gedreht wird, sollte sich die Schraube nicht mehr mit drehen. Passiert dies bei hochwertigen und kalibrierten Drehmomentschlüsseln, handelt es sich um einen Bedienungsfehler.

Wird eine Schraube mit einem Drehmomentschlüssel angezogen, sollte dies langsam und vor allem mit etwas Gefühl erfolgen. Wird zu ruckartig oder überhastet gearbeitet, knackt der Schlüssel schon, bevor das eingestellte Drehmoment erreicht wurde. Wird der Schlüssel langsam bewegt, passiert das nicht. Dann kann er nach dem Knacken weiter gedreht werden, ohne dass sich die Schraube mitdreht. Bei einem gewissen Kraftaufwand knackt er dann zwar noch mal, aber das Anzugsmoment an der Schraube wird dadurch nicht verändert. Aus diesem Grund ist es erforderlich, den Umgang mit einem Drehmomentschlüssel zu üben. Der beste Drehmomentschlüssel erfüllt nicht seinen Zweck, wenn er falsch benutzt wird. Für weitere Informationen schauen sie doch gerne auf drehmomentschluessel-vergleich.de.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.